Allgemein

Kanzi One: schnelle HMI-Lösung für Automobilhersteller

Von Wolf Meinertshagen

Die IAA Mobility in München hat es gezeigt. Innovative Technologien, digitale Instrumente und technische Features wie Konnektivität mit hochauflösenden Displays sind aus einem modernen Automobil nicht mehr wegzudenken. Die Nutzer legen immer mehr Wert auf gute Grafik, schnelle Bedienbarkeit über Touch-Funktionen und rapide reagierende Software. Längst entwickeln die Automobilhersteller mit Hochdruck neue und moderne Lösungen, um insbesondere den Kunden von morgen ein optimales Paket anbieten zu können.

Nun hat der finnische Zulieferer Rightware in München mit „Kanzi One“ seine neue Human Machine Interface-Lösung (HMI) der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Das Besondere: Es ist weltweit die erste HMI-Toolchain die tiefgreifend mit Android kompatibel ist. Speziell das Design mit hochauflösender 3D-Grafik ermöglicht Automobilherstellern die Kreation eindrucksvoller Benutzeroberflächen für Cockpits und Bedienanzeigen. „Kanzi One ist eine wesentliche Veränderung für die Autoindustrie“, sagt Rightware CEO Freddie Geier und unterstreicht, dass „jede Automarke mit individuellem Design überzeugen möchte. Kanzi erlaubt Fahrzeugherstellern die Gestaltung und Entwicklung eigener Benutzeroberflächen in einer bisher nicht für möglich gehaltenen Geschwindigkeit und Agilität.“

Soll heißen: Kanzi One versetzt Autohersteller in die Lage, ansprechende Benutzeroberflächen für zukunftsweisende HMI in der Hälfte der bisher notwendigen Zeit mit halb so großen Entwicklungsteams zu entwickeln. Zudem reduziert sich der Programmieraufwand signifikant gegenüber herkömmlichen Systemen. Die Grafikleistung der Kanzi Engine setzt im Automotive-Sektor Maßstäbe. Das 3D Rendering gilt als ungemein leistungsfähig. Kanzi One arbeitet tiefgreifend und umfassend mit Android zusammen und ermöglicht eine einfache Einbindung des populären Infotainment- und Betriebssystems ins Fahrzeugcockpit. Rightware hat die Rendering Pipeline komplett überarbeitet, um mit PBS (Physically Based Rendering) hoch-dynamische und fotorealistische Grafiken zu erzeugen. Der erweiterte Support aktueller 3D Formate macht nun außerdem den Einsatz tausender Vorlagen von Drittanbietern möglich. Entwickler können mit Kanzi One ganz individuell ihre bevorzugten Programmiersprachen verwenden, ohne das zusätzliche Programmierung und Überbrückung nötig wird.

Die Software im Automotive-Sektor wird zunehmend komplexer. Kanzi One führt neue Funktionalitäten ein, die ein verbessertes Management des User Interface-Status sowie der verwendeten Ressourcen bieten, wodurch die Entwicklung einfacher wird. Größere HMI Projekte können nun in viele kleinere Komponenten unterteilt werden, was Vorteile für die Zusammenarbeit der Entwicklungsteams bietet. Kanzi One startet am 15. September als öffentlich verfügbare Beta-Version. Im Januar 2022 wird Rightware das Produkt im Rahmen der CES in Las Vegas auf den Markt bringen.

%d Bloggern gefällt das: