Nutzfahrzeuge

Vom Riesengebirge auf riesige Berge: Apollo Vredestein unterstützt 10.000 Kilometer lange Expedition in den Himalaya.

Polnische Alpinisten erinnern an historische Expedition und helfen Erdbebenopfern. Apollo Vredestein unterstützt die Aktion.

Von Alexander Voigt

Vor 41 Jahren gelang es erstmals einer polnischen Expedition den Mount Everest zu besteigen. In Erinnerung an die Leistung der Alpinisten brechen nun der Sohn eines ehemaligen Teilnehmers und seine Crew mit dem Originalfahrzeug auf. Der LKW der Marke Jelcz aus dem Jahr 1979, soll die vier Teilnehmer mehr als 10.000 Kilometer weit von Jelenia Góra am Fuße des Riesengebirges bis zum Himalaya in Nepal führen. Unterstützt werden sie von Apollo Vredestein, die nicht nur die Reifen liefern.

Der Jelcz aus dem Jahr 1979. Foto: Apollo Vredestein.

Maciej Pietrowicz tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Er gründete die Stiftung „Pietrowicz Śladami Uczestników” – zu deutsch: „Pietrowicz auf den Spuren der Teilnehmer“, welche das Abenteuer organisiert. Mit dabei ist auch Ryszard Włoszczowski, einem Mitglied der historischen Expedition im Jelcz. Hinzu kommt Dariusz Majewski. Der Mechaniker Arkadiusz Peryga, der den polnischen LKW aufwändig restaurierte, ist das vierte Crewmitglied.

Auf der einmonatigen Reise besuchen sie Orte mit Bezug zur historischen Expedition, wie auch polnische Konsulate oder den Soldatenfriedhof der polnischen Freiwilligenarmee von General Władysław Anders im Iran, die im Zweiten Weltkrieg kämpfte. Neben der Erinnerung an vergangene Tage liegen den Abenteurern auch humanitäre Gründe am Herzen. Auf dem Weg durch die Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, die Türkei, den Iran, Pakistan und Indien werden sie zahlreiche Werbe- und Informationsveranstaltungen durchführen. So wollen sie für ihr Vorhaben werben und Spenden sammeln. Auch ein Besuch des indischen Werkes von Apollo Tyres, welche die EnduRace Reifen des Jelcz bereitstellen, ist geplant. Darüber hinaus bringt die Expedition Spenden für die Opfer des Erdbebens von 2015 in die nepalesische Hauptstadt Kathmandu. Zudem machen sind an Bord des Jelcz zahlreiche Lernmaterialien für die Schüler im Himalaya auf den Weg.

%d Bloggern gefällt das: