Allgemein

Premiere des Power Polo

Volkswagen präsentiert Details des neuen Polo GTI.

Von Alexander Voigt

Zwei Monate nach der Online-Weltpremiere des neuen Volkswagen Polo präsentierten die Wolfsburger Ende Juni endlich die sportlichste Variante. Der 2021er Polo GTI schreibt somit eine Tradition fort, die 1998 ihren Anfang nahm. Kam der erste Vertreter noch mit 120 PS aus, ist nun klar, der neue Polo GTI bekommt den durchzugsstarken 152 kW/207 PS-Turbobenziner, der eine Höchstgeschwindigkeit von 240 Stundenkilometer ermöglicht. Die Gangwechsel erfolgen serienmäßig über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Der Sprint von null auf 100 km/h gelingt in 6,5 Sekunden. Das maximale Drehmoment beträgt 320 Nm bei 1.500 bis 4.500 Umdrehungen pro Minute. Mit dem speziell auf den Polo GTI abgestimmten Sportfahrwerk und einem Leergewicht von mindestens 1.286 Kilogramm liegt der viertürige Kompaktsportler näher am Ur-Ahn aller Volkswagen GTI-Modelle als der aktuelle Golf GTI. Was 1976 noch Zukunftsmusik war, ist nun selbst im Polo möglich: Das Fahrerassistenzsystem „Travel Assist“, das erstmals teilautomatisiertes Fahren im Polo GTI ermöglicht, kann der Neue ab 0 Stundenkilometer bis hin zur Regelgrenze des „Travel Assist“ (210 km/h) das Lenken, Bremsen und Beschleunigen übernehmen. Über ein Radar in der Front und einer Kamera hinter der Frontscheibe kann der „Travel Assist“ die Geschwindigkeit, die Spur und den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug halten.

Das inzwischen ikonische Design der Volkswagen GTI-Familie findet sich selbstverständlich an zahlreichen Stellen wieder: der rote Streifen im Kühlergrill, die Wabenstruktur des Lüftungsgitters sowie Sportsitze mit dem charakteristischen Karomuster „Clark“ auf den Sitzmittelbahnen prägen das Erscheinungsbild. Schwarz, Rot, Grau und Chrom sind die dominierenden Farbtöne im Innenraum. Die Dachsäulen und der Dachhimmel sind GTI-typisch stets in der Trimfarbe „Titanschwarz“ gehalten. Rote Kontrastnähte runden das Interieur-Design des Polo GTI ab.

Serienmäßig ist das „Digital Cockpit Pro“ mit 10,25-Zoll-Display sowie das Infotainmentsystem „Ready2Discover“ mit hochauflösendem 8,0-Zoll-Display an Bord. Optional erhältlich sind das System „Discover Media“ sowie das System „Discover Pro“, das ein brillantes Display im 9,2-Zoll-Format umfasst. Die optionalen 8,0 („Discover Media“) und 9,2 („Discover Pro“) Zoll-Geräte gehören bereits zu den Systemen der jüngsten dritten MIB 3.1-Generation. Damit ist der neue Sportler „always on“ und ermöglicht auf Wunsch Konnektivität auf höchstem Niveau.

Für einen exakten Preis ließ sich kein Wolfsburger Vögelchen zum Singen bringen. Der Vorgänger startete bei guten 25.000 Euro. Der neue Polo GTI dürfte aufgrund des etwas stärkeren Motors ein wenig darüber liegen. Bis zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2021 wird aber auch dieser Punkt geklärt sein.

%d Bloggern gefällt das: