Aktuelles

Update für das Raumwunder – Volkswagen präsentiert den neuen Tiguan Allspace.

Von Alexander Voigt

Er gehört bereits seit Jahren zu den erfolgreichsten VW Modellen. In Europa ist er zurzeit das meistverkaufte Sport Utility Vehicle (SUV) überhaupt. Die Rede ist vom aktuellen Tiguan, der bereits im Herbst 2020 sein Produkt-Update erhalten hat. Vor einer Woche ist jetzt die neue Langversion des Wolfsburger Bestsellers dem Fachpublikum online vorgestellt worden. Und ab Mittwoch dieser Woche darf darüber auch berichtet werden:

Foto: Volkswagen

Der neue Allspace wird die Modell-Familie – inklusive der „eHybrid“- und der „R“-Version – abrunden. Seit dem Produktionsstart der „Long Wheel Base“-Variante (LWB) im Jahr 2017 wurden weltweit rund eineinhalb Millionen Exemplare verkauft. Aktuell läuft inzwischen weltweit mit 55 Prozent mehr als jeder zweite Tiguan mit langem Radstand an den Standorten Puebla und Shanghai von den Bändern. Die in Europa als Tiguan Allspace angebotene Version kann optional mit einer dritten Sitzreihe bestellt werden und ist dank bis zu 1.920 Liter Kofferraumvolumen ein echtes „Raumwunder“. Die Sitze in Reihe drei sind wie die Rücksitzbank und -lehne in der zweiten Reihe umklappbar. Sie lassen sich bündig im Laderaumboden versenken und ermöglichen somit eine ebene Ladefläche.

Foto: Volkswagen

Die Motorisierungen starten sowohl bei den TSI-, als auch bei den TDI-Aggregaten bei 110 kW (150 PS). Damit empfiehlt sich der Tiguan Allspace als echter Allrounder für Familien und für Menschen mit einer aktiven Freizeitgestaltung sowie als Zugfahrzeug für eine größere Anhängerlast. Mit dem Allradantrieb „4MOTION“ beträgt sie bis zu 2,5 Tonnen. Auch der zweite TDI (mit 147 kW/200 PS) verfügt über einen doppelten SCR-Katalysator mit zweifacher AdBlue-Einspritzung (Twindosing), wodurch die Stickoxid-Emissionen um bis zu 80 Prozent reduziert werden. Die beiden 2.0 TSI sind an ein 7-Gang-DSG gekoppelt und geben ihre Leistung von 140 kW (190 PS) beziehungsweise 180 kW (245 PS) serienmäßig an alle vier Räder ab.

Foto: Volkswagen

Wie auch beim Update der Version mit dem kürzeren Radstand fällt die Exterieur-Veränderung insbesondere bei der Front auf: Der Tiguan Allspace wächst auf eine Länge von 4,72 Meter; die großzügigen Innenraumabmessungen bleiben gleich. Die neu gestaltete Front besticht durch den veränderten Kühlergrill und der neuen Lichtsignatur. Erstmals kann der Tiguan Allspace mit adaptivem „IQ.LIGHT“ – also LED-Matrix-Scheinwerfern – bestellt werden. Hinzu kommt die „wischende“ Blinkfunktion der LED-Blinker. Links und rechts vom neu gestalteten Volkswagen Logo setzt eine beleuchtete Leiste im Kühlergitter einen markanten, optischen Akzent. Am Heck prangt nun auch beim Allspace der „Tiguan“ Schriftzug.

Foto: Volkswagen

Die LWB-Version wird es in Deutschland in Zukunft in den Ausstattungsvarianten „Life“, „Elegance“ (zahlreiche Chrome-Elemente innen sowie außen, 19-Zoll-Leichtmetallräder) und „R-Line“ geben: Für den sportlichen Fahrer gibt es – neben den Anpassungen im Exterieur – ein Multifunktions-Sportlenkrad in Leder mit Touch-Bedienung und „R-Line“-Logo, Dekoreinlagen in „Carbon Grey“, das „Digital Cockpit Pro“ und Räder in 19 oder 20 Zoll.

Foto: Volkswagen

Die Steuerung sämtlicher Klima-, Heiz- und Lüftungsfunktionen der serienmäßigen Drei-Zonen-Klimaautomatik erfolgt über ein neues digitalisiertes Modul in der Mittelkonsole. Touchflächen und Slider übernehmen nun auch im Allspace die Funktion von Drehreglern und Tasten. Informationen erhält der Fahrer auf Wunsch zusätzlich über das vollfarbige Head-up-Display. Dieses projiziert relevante Informationen wie Geschwindigkeit, Routenhinweise und Warnmeldungen in den Sichtbereich des Fahrers. Mit dem „IQ.Drive Travel Assist“ ist teilautomatisiertes Fahren möglich. Das Update auf den MIB3 der neuesten Generation inklusive einer Online-Connectivity-Unit mit integrierter eSIM ermöglicht das Nutzen der Online-Dienste von „We Connect“ und „We Connect Plus“. Die Einbindung von Apps für Apple CarPlay und Android Auto erfolgt jetzt auch kabellos. Ein optionales Soundsystem von Harman Kardon mit einem Subwoofer, Hochleistungs-Lautsprechern und einem Verstärker mit 480 Watt Gesamtleistung rundet auf Wunsch das neue Interieur des Tiguan Allspace ab.

Eine „eHybrid“- oder eine „R“-Version des Tiguan Allspace sind leider nicht in Aussicht. Der Vorverkauf (ab rund 36.000 Euro) startet bereits Ende Mai. Die Markteinführung ist in Deutschland für den Oktober 2021 geplant.

%d Bloggern gefällt das: