Aktuelles

Skoda Kodiaq: Der Bestseller wird erwachsen.

„Der Kodiakbär ist bis zu drei Meter lang und lebt in Alaska. Der Skoda Kodiaq erreicht 4,70 Meter und ist auf der ganzen Welt zuhause.“ Mit diesem Vergleich eröffnet Skoda-Markenchef Thomas Schäfer die Vorstellung der nächsten Generation des Verkaufsschlagers. Gemein sind Bär und Beststeller deren Kraft. Der Kodiak ist das größte Landsäugetier der Welt, der Kodiaq das größte Modell im Skoda SUV-Portfolio. Sowohl bei seinen Ausmaßen, als auch bei den Verkaufszahlen. Der Kodiaq ist die treibende Kraft der SUV-Kampagne bei Skoda. Insgesamt bauten die Tschechen bereits zwei Millionen der Stadt-Geländewagen, von denen 600.000 auf den 2016 erstmals vorgestellten Kodiaq entfielen. Auf mehr als 60 Märkten ist dieser vertreten. 

Nun präsentiert sich der Kodiaq in neuem Gewand. Designchef Oliver Stefani stellte das Facelift vor: „Die Front ist erwachsener geworden. Robuster, aber dennoch dynamisch“. Die Voll-LED-Matrixscheinwerfer fügen sich in das Vier-Augen-Design von Skoda ein. Sie umschließen den neu gestalteten aufrechteren Kühlergrill. Die Designlinien der höheren Motorhaube ziehen sich über die Flanken des Kodiaq nach hinten. Am Heck wartet bereits ein neuer Diffusor am Dachkantenspoiler. Der Abschluss durch die neugestalteten Rückleuchten folgt ebenso dem kristallinen Design des SUV. Im Interieur wurde ebenso nachgearbeitet. Erhöhter Komfort durch ergonomische Sitze mit Massage- und Belüftungsfunktion kommt unter anderem hinzu. 

Das Facelift des Bestsellers betrifft auch die Versionen Sportline, L&K sowie RS. Erhältlich ist die neue Generation des Skoda Kodiaq ab dem 21. Juli 2021.

%d Bloggern gefällt das: