Aktuelles E-Mobilität

Editorial: Aus DrivingTimes wird ElectricTimes.

Liebe Leser*innen,

Wir, das Redakteur*innenkollektiv von DrivingTimes, fühlen uns der Mobilität verpflichtet. Doch die Mobilität der Zukunft kann nur elektrisch sein. Nur mit 100 Prozent batterieelektrischen Automobilen auf unseren Straßen bis spätestens 2030, werden wir die Klimakrise stoppen können. Die wichtige Botschaft der großartigen Greta Thunberg und den mutigen Kindern von Fridays for Future, müssen wir Automobiljournalist*innen unterstützen. Als Meinungs- und Medienmacher*innen haben wir einen Auftrag und eine Verantwortung für unsere Leser*innen und unsere*n Planet*innen. Damit unsere Welt auch morgen noch lebenswert ist und wir die Mobilität der Zukunft noch erleben können. Deshalb wird DrivingTimes zu ElectricTimes. Die Internetseite www.ElectricTimes.de ist bereits registriert und wird nach Ostern freigeschaltet. Künftig werden wir nicht mehr über die Klimakiller*innen mit Verbrennungsmotor berichten, sondern zum Wohle der Welt unseren Fokus auf die großartigen Innovationen der E-Autobauer*innen legen. Neueste Entwicklungen im Bereich der Batterietechnik beispielsweise. Auf eine große Reportage über das Leben von Adhylia und Idrissa, zwei Kinder aus den kongolesischen Kobaltminen dürfen sie bereits gespannt sein. Den Kindern des Kongo müssen wir für die Rohstoffe unseres Fortschritts danken und bei ElectricTimes werden wir sie entsprechend würdigen. Ein weiterer Artikel auf den unsere Leser*innen sich freuen dürfen, behandelt die Herkunft unserer Energie. Unsere Redakteur*innen haben den Braunkohletagebau in Garzweiler besucht und berichten darüber, von wo die saubere Energie unserer klimafreundlichen Mobilität stammt. Ein Interview haben wir ebenso bereits für Sie vorbereitet. Wir sprachen mit der Berliner Verkehrssenatorin über die Leistung der Elektro-Busse während der kürzlichen Schneekatastrophe in der Hauptstadt. Warum der Ausfall der Busse Fake-News von E-Mobilitätsfeind*innen war und fast alle problemlos ihre Reichweite von 130 Kilometern erfüllten, lesen Sie bei uns.

Freuen Sie sich auf das neue ElectricTimes. Haltung zeigen geht nur elektrisch. Danke Greta!

Ihr Wolf Meinerzhagen

%d Bloggern gefällt das: