Aktuelles

VW Modelle dominieren auch im Februar 2021 die Neuzulassungszahlen

Der E-Up führt die Statistik bei den E-Autos an.

Volkswagen dominiert nicht nur bei den „Verbrennern“ die zu Beginn der Woche veröffentlichte Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA). Trotz des in den Zeiten der Corona-Pandemie insgesamt schwachen Automobilmarktes in Deutschland führen die VW Up, Golf, Passat, T-Roc, Tiguan und Touran sowie der Transporter ihre jeweiligen Segmente in den aktuellen KBA-Zahlen an. Bei den SUVs liegt der T-Roc rund 30 Prozent über dem Vorjahresmonat. Dem Tiguan, den das KBA als Geländewagen eingruppiert, kommt seine Produktaufwertung zugute. Der Wolfsburger Bestseller fasst wieder Tritt und steigert seine Februar-Zulassungszahlen um 23,6 Prozent gegenüber denen des Vorjahres. Darüber hinaus machte insbesondere der Up mit einem Zuwachs von 72,3 Prozent gegenüber Februar 2020 einen riesen Sprung nach vorne und holte damit in seiner Segmentgruppe im Februar einen Anteil von 27,8 Prozent.

Darin enthalten sind auch die guten Zahlen des E-Up, der mit 2.215 zugelassenen Exemplaren als beliebtestes E-Auto in das Ziel kommt. Bei den Plug-in-Hybriden (PHEV) scheint sich die Strategie auszuzahlen, neben einem GTE-Modell einen zweiten eHybrid anzubieten. Beide PHEV-Varianten zusammen (1.667 Stück), führen den Golf mit einem Zuwachs von respektablen 124,2 Prozent gegenüber Februar 2020 an die Spitze der Plug-in-Hybrid-Zahlen.

%d Bloggern gefällt das: