Allgemein Motorsport

Castrols Werkstatthelden werden bei der Rallye Monte Carlo geehrt.

Rallyewagen von M-Sport Ford trugen bei der Rallye Monte Carlo über 2000 Namen von Castrols Werkstatthelden auf der Karosserie.

Von Fynn Göttsche

Die Werkstatthelden waren Teil der Rallye Monte Carlo. Foto: Castrol.

Der Schmierstoffhersteller Castrol rief im November 2020 dazu auf, besonderes Engagement von freien Werkstätten zu honorieren. Mehr als 2000 Nominierungen aus Großbritannien, Deutschland, Polen und Spanien gingen ein. All diese Namen von Mechanikern und Werkstätten waren nun im Geiste und zumindest als Aufdruck bei der Rallye Monte Carlo dabei: Denn sie waren auf den Rallyewagen des M-Sport-Ford-Teams angebracht. Zeitnah soll eine Internetseite online gehen, auf der alle Nominierten ihren Namen auf den Autos finden können. 

Die Kunden betonten in den Nominierungen Zuverlässigkeit, Fachwissen, Professionalität und Flexibilität der Werkstätten.

%d Bloggern gefällt das: