E-Mobilität

Hyundai zeigt erstmals den neuen Ioniq 5

Von Fynn Göttsche

Vor der digitalen Weltpremiere im Februar gibt Hyundai-Tochter Ioniq bereits einen Blick auf das erste eigene Modell frei. Die neue Sub-Marke ist künftig für sämtliche vollelektrische Fahrzeuge der Koreaner zuständig. Das erste Modell ist ein Crossover-SUV und trägt den Namen Ioniq 5. Es basiert auf der Electric-Global Modular Platform (E-GMP) und kommt mit 800-Volt-Technologie. Diese soll das Nachladen von 100 Kilometern Reichweite in nur fünf Minuten ermöglichen. Auch die bidirektionale Ladefähigkeit (Vehicle-to-load – V2L), kündigt der Hersteller an. Somit lassen sich durch den Akku des Ioniq 5 andere Elektrogeräte mit 110 oder 220 Volt Wechselstrom speisen. Zentrale Designelemente des Crossover sind die sogenannten „Parametric Pixels“, die von der digitalen Bildgebung inspiriert sind. Sowohl Felgen, Scheinwerfer als auch Rückleuchten greifen diese Bildpunkte auf. In den kommenden Jahren sollen weitere Stromer unter dem Dach der Marke Ioniq auf den Markt kommen. Das vollelektrische Crossover-SUV startet im Sommer. Nach der Präsentation im Februrar sind Vorreservierungen möglich. 

%d Bloggern gefällt das: