Aktuelles

Die Autostadt präsentiert am Donnerstag, den 10. Dezember 2020, einen Livestream zum Sounddesign der Zukunft.

von Alexander Voigt

Ende Oktober wurde im Zeithaus der Autostadt die neue Sonderausstellung „Neue Mobilität – Neu denken“ eröffnet. Unmittelbar nach der Premiere der begleitenden Veranstaltungsreihe –der Weltenbummler Wiebe Wakker präsentierte seinen Roadtrip mit einem elektrifizierten Golf 5 Variant – wurde der „Slowdown“ verhängt und auch der Parkbetrieb der Autostadt musste eingestellt werden.

Flyer zur Ausstellung. Foto: Autostadt.

Jetzt ermöglicht ein Livestream am Donnerstag, 10. Dezember, ab 17 Uhr allen Interessierten, die Ausstellung virtuell kennenzulernen und mit Experten zum Thema „Sounddesign der Zukunft“ zu diskutieren, denn schließlich verfügt jedes Automobil über einen individuellen Klang: Alltägliche Dinge, wie sich anschnallen, den Blinker betätigen oder das Schließen der Fahrzeugtür, klingen in einem historischen Volkswagen Käfer ganz anders, als in einem neuen Elektrofahrzeug. Die einzelnen Sounds, entstehen dabei inzwischen nicht mehr zufällig. Sie werden extra entwickelt und von Spezialisten designed.

Blick in die Ausstellung. Foto: Autostadt.

Indra-Lena Kögler, User Experience Designerin der Marke Volkswagen, spricht in der 60-minütigen Veranstaltung über die Bedeutung von Tönen und Klängen bei der Entwicklung von modernen Fahrzeugen wie etwa dem Volkswagen ID.3 oder dem ID.4. Musikproduzent Sebastian Horn, der die Soundinstallation der Ausstellung im Zeithaus mitgestaltet hat, geht der Frage nach: „Wie kann der Sound der Zukunft musikalisch eingefangen werden?“.

Der Livestream kann am 10. Dezember ab 17 Uhr über http://www.autostadt.de oder über die Facebook-Seite der Autostadt aufgerufen werden.

%d Bloggern gefällt das: