Aktuelles

Fahrspaß für junge Leute – BMWs neuer Kompaktsportler

Der BMW 128ti füllt eine Lücke im Portfolio – doch die Konkurrenz ist hart.

Von Fynn Göttsche

Im November erscheint der BMW 128ti auf dem Markt. Mit 265 PS (195 KW) und einem Einstiegspreis von 41.574,79 Euro sieht BMW besonders junge Leute als potentielle Kunden des dynamischen Kompaktsportlers. Der 128ti füllt zwar die Lücke zwischen dem 120i und dem M135i xDrive, die bei BMW noch frei war, doch auf dem Markt ist sie hart umkämpft. Denn sie fällt in das sogenannte GTI-Segment. Neben dem Wolfsburger Namensgeber, buhlen unter anderemder Audi S3 und der Cupra Leon als direkte Konkurrenten um Kundschaft. Entsprechend präsentiert sich der 128ti besonders sportlich.

Das Exterieur fällt durch ausgewählte farbliche Akzente auf. Rote Bremssättel, AirCurtains und Seitenschweller geben diesem Münchner eine sportliche Note. Hinzu kommen die schwarze Niere und Spiegelkappen, die in starkem Kontrast zum alpinweißen Lack des Kompaktsportlers stehen. Im Interieur setzt sich dieses Design fort. Rote Kontrastnähte finden sich dort ebenso wie der eingestickte „ti“-Schriftzug in ansonsten schwarzer Umgebung. Vor den Hinterrädern findet sich der „ti“ Schriftzug auch auf der Karosserie. Dieser greift die alte Tradition der „Turismo Internazionale“ aus den 1960er Jahren auf, womit besonders sportliche Modelle bezeichnet wurden. Und das  ist der 128ti allemal. Das M-Sportfahrwerk bringt die Kraft des Zweiliter-Motors dynamisch auf den Asphalt. Auf Wunsch kommen Michelin-Sportreifen auf die 18-Zoll Leichtmetallfelgen 553 M bicolor mit Y-Speiche. Die acht Gänge des Fronttrieblers versprechen einiges an Fahrspaß. BMW sieht seine „Freude am Fahren“ in diesem Modell bestätigt. Ob sie jedoch ausreicht, sich im GTI-Segment durchzusetzen, bleibt abzuwarten.

%d Bloggern gefällt das: