Allgemein

Fiat 500 Dolcevita Hybrid: Jetzt auch mit dem „Süßen Leben“ sparen

Fiats neuer Hybridantrieb ist nun auch für eins der beliebten Sondermodelle des Cinquecento erhältlich. Als Dolcevita kann man nun nicht nur das „süße Leben“ genießen, sondern auch Spritsparen.

Fiat bietet nun das Sondermodell Fiat 500 Dolcevita auch in der spritsparenden Hybridversion an. Hier kombinieren die Italiener den 51 kW/70 PS starken Einliter-Dreizylinder-Sauger mit einem Riemen-Starter-Generator (RSG). Letzterer kann als Stromgenerator arbeiten und die dabei erzeugte Energie in einer Lithium-Ionen-Batterie zwischenspeichern. Mit dem per Rekuperation gewonnenen Strom unterstützt die 3,6 kW starke E-Maschine den Verbrenner beim Vortrieb. Den Durchschnittsverbrauch gibt Fiat mit 4,1 Litern an, was einem CO2-Ausstoß von 93 Gramm pro Kilometer entspricht. Der Fiat 500 Hybrid erfüllt die Emissionsklasse Euro 6d.

Fiat bietet nun das Sondermodell Fiat 500 Dolcevita auch in der spritsparenden Hybridversion an

Als „Dolcevita“ (ab rund 19.500 Euro und rund 22.000 Euro für das C genannte Cabrio) fährt der italienische Kleinstwagen im Farbton Gelato-Weiß vor, eine in Rot-Weiß-Rot gehaltene Linie läuft um das Fahrzeug. In Chromoptik gehaltene Applikationen finden sich an der Motorhaube, den Abdeckkappen der Außenspiegel sowie den seitlichen Schutzleisten. Weiß lackierte 16-Zoll-Alus gehören ebenfalls zum Serienumfang. Die Limousine verfügt serienmäßig über ein Glasdach. Die 500C-Varianten sind mit einem weiß-blau gestreiften Stoffverdeck ausgestattet. Im Innenraum des Sondermodells gibt es unter anderem Holzapplikationen an der Armaturentafel und elfenbeinfarbene Ledersitze. SP-X

%d Bloggern gefällt das: