Allgemein Zweiräder

Motorradhandel mit massivem Einbruch: Hunderttausende Bikes von Verkaufsverbot bedroht

Von Fynn Götsche und Hermann Hay

Die Corona-Krise hat europaweit zahllose Motorräder möglicherweise unverkäuflich gemacht. Während der Einschränkungen aufgrund der Pandemie konnten die Lagerbestände an Euro-4-Bikes bislang nicht abgebaut werden, beklagt der europäische Herstellerverband ACEM. Die Zeit drängt allerdings, da 2021 die neue Abgasnorm Euro 5 in Kraft tritt und die alten Maschinen dann nicht mehr zulassungsfähig sind. Aktuell hat die Branche laut ACEM-Generalsekretär Antonio Perlot Hunderttausende Euro-4-Motorräder auf Halde stehen. Der Verband fordert von der EU und den nationalen Regierungen eine Lösung des Problems. 

Wie auch die Autobranche sind die Motorradhersteller schwer von dem durch Corona bedingten Nachfrageeinbruch getroffen. Im April ist die Bike-Nachfrage in den fünf größten Märkten um 75 Prozent eingebrochen. Das Frühjahr ist normalerweise die wichtige Jahreszeit im Motorradhandel. Der italienische Herstellerverband ANCMA präsentierte schockierende Zahlen für den traditionell stärksten Zweiradmarkt. Im April 2020 wurden gerade einmal 813 Zweiräder über 50ccm zugelassen. Das sind nicht nur lediglich 10% des Vormonats, sondern nur 3% des Vorjahresmonats. Entsprechend forderte ANCMA Präsident Paolo Magri die Europäische Union auf, den Verkaufszeitraum für die Euro 4 Bikes um mindestens ein halbes Jahr zu verlängern. Ansonsten wäre am 31. Dezember dieses Jahres Schluss für Neuzulassungen der aktuellen Modelle.

Wo Verlierer sind, gibt es auch Gewinner. Die Kunden können durch die Einführung der Euro 5 Norm enorm profitieren. Die Händler stellen bereits jetzt lukrative Rabatte in Aussicht, um nicht auf den Modellen sitzenzubleiben. Und: Da das Verkaufsverbot nur für Neuzulassungen greift, werden viele Händler notgedrungen in die Trickkiste greifen und die betroffenen Bikes mit einer Tageszulassung versehen, um so das Verkaufsverbot zu umgehen. Die Folge: Ähnlich wie bei Pkw´s ist auch bei den Zweirädern mit Tageszulassung ein ordentlicher Preisnachlass zu erwarten. Des einen Freud – des anderen Leid.

%d Bloggern gefällt das: