Allgemein

Unfallstatistik: Mehr Verkehrstote im Februar

Im vergangenen Februar ist die Zahl der bei Verkehrsunfällen tödlich verunglückten Personen in Deutschland leicht gestiegen. Der Monat unterliegt allerdings einem Sondereffekt.

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im vergangenen Februar gegenüber dem Vergleichsmonat 2019 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, sind 203 Personen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, ein Jahr zuvor wurden im Februar 193 Verkehrstote gezählt. Die Zahl der bei Verkehrsunfällen verletzten Personen ist gegenüber dem Vorjahresmonat hingegen um 2,1 % auf rund 23.900 gesunken. Mit 29 Tagen war der Februar in diesem Jahr um einen Tag länger als im Jahr zuvor.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der K 114 bei Gifhorn
Tödlicher Verkehrsunfall auf der K 114 bei Gifhorn. Fotos: Hermann Hay

Die Zahl der von der Polizei registrierten Verkehrsunfälle fiel in den ersten beiden Monaten 2020 mit 404.800 gegenüber dem Vorjahr um 0,9 Prozent niedriger aus. Mit 38.4000 war die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 0,8 Prozent rückläufig, während sich die Zahl der Verletzten im Januar und Februar 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,9 % auf rund 49.300 verringerte. In der vorläufigen Jahresbilanz schneidet das aktuelle Jahr mit 412 Verkehrstoten leicht schlechter ab als die ersten beiden Monate 2019 mit 407 Verkehrstoten.

%d Bloggern gefällt das: