Allgemein

Lexus LC Modelljahr 2021

Eine Modellpflege geht zumeist auch mit optischen Neuerungen einher. Im Fall seines Sportcoupés Lexus LC waren diese nicht nötig. Dafür wird zum Modelljahr 2021 in Details technisch nachgebessert, was vor allem das dynamische Fahrerlebnis schärfen soll.

Zum Modelljahr 2021 wird das seit 2017 angebotene Sportcoupé Lexus LC nachgeschärft
Zum Modelljahr 2021 wird das seit 2017 angebotene Sportcoupé Lexus LC nachgeschärft

Dafür sind unter anderem Optimierungen beim Fahrwerk verantwortlich. Änderungen der elektronischen Dämpferkontrolle sowie Versteifungen sollen zugleich ein dynamischeres wie komfortableres Fahrverhalten vermitteln. Neue Stabilisatoren, Querlenker und die 21-Zoll-Schmiederäder sparen insgesamt zudem 10 Kilogramm bei den ungefederten Massen ein. Für ein spaßbetonteres Kurvenerlebnis sorgt die um den ACA – Active Cornering Assist – erweiterte Stabilitätskontrolle, die nun auch mit gezielten Bremseingriffen des kurveninneren Rades unterstützend wirkt.

Bei Zwischensprints sorgt die 10-Gang-Automatik für höhere Motordrehzahlen und ein entsprechend besseres Ansprechverhalten. Wie bisher stehen zwei Antriebsoptionen zur Wahl, ein Fünfliter-V8 mit 341 kW/465 PS und ein 3,5-Liter-V6-Hybrid mit 264 kW/359 PS. Der Hybridantrieb soll künftig auch besser aus Kurven heraus beschleunigen.

Neben neuen Außenfarben und einer geänderten Auswahl an Lederausstattungen wurde noch das Infotainmentsystem um Apple Carplay und Android Auto erweitert. Starten dürfte der modifizierte LC in Deutschland im Spätsommer. Das Coupé wird als Modelljahr 2021 parallel mit der gänzlich neuen Cabriolet-Version antreten. Preise werden noch keine genannt. Das Coupé wird wahrscheinlich etwas teurer und damit erstmalig sechsstellig, das Cabrio dürfte bei rund 120.000 Euro liegen. SP-X

%d Bloggern gefällt das: