Umfrage

Tungsram Umfrage: Autofahrer wünschen sich bessere Scheinwerfer

Die Hälfte der deutschen Autofahrer hat bei Dunkelheit merkliche Probleme beim Fahren. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine repräsentative Umfrage von Leuchtmittel-Produzent Tungsram.

Die Befunde basieren auf einer Befragung, die im Februar 2020 durchgeführt wurde. 1000 Autofahrer aus Deutschland machten dabei Angaben zum Sicherheitsgefühl und ihrer Sicht bei Nachtfahrten. Demnach sind 55 Prozent aller befragten Autofahrer bei Dunkelheit deutlich angespannter als beim Fahren unter Tageslicht. 64 Prozent der weiblichen Autofahrer gaben an, dass sie bei Nachtfahrten nervöser sind. Das Sicherheitsempfinden würden hellere Scheinwerfer wesentlich verbessern – zu diesem Schluss kommen 86 Prozent aller Umfrageteilnehmer.

Der Leuchtmittel-Hersteller Tungsram sieht sich in den Umfrageergebnissen in seinem eigenen Produktportfolio bestätigt. Die Megalight-Produkte sind nach Firmenangaben zwischen 50 und 150 Prozent heller als konventionelle Glühlampen für Frontscheinwerfer. Tungsram tritt seit diesem Jahr wieder als eigene Marke auf und ersetzt bei Leuchtmitteln für Automobile die Marke GE, von der sich der ungarische Produzent gelöst hat.

Deer in headlights
Foto: Tungsram

Interessant: 13 Prozent der Autofahrer überprüfen nach eigener Aussage niemals die Funktionalität der Autolichter. Zum Vergleich: Nur sieben Prozent kontrollieren niemals den Reifendruck.