Aktuelles

Wegen Corona: New York Auto Show verschoben

Das Coronavirus hat auch die Automobilwelt weiter fest im Griff. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft die Verbreitung des neuen Coronavirus Sars-CoV-2 mittlerweile als Pandemie ein. Eine Pandemie ist laut WHO ein weltweiter Ausbruch einer neuen Krankheit. Deshalb wird die New York Auto Show nicht wie geplant in der Zeit vom 10. bis 19. April stattfinden. Im Sommer soll ein neuer Anlauf folgen.

Von Hermann Hay

Wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten, soll die NY Auto Show nunmehr im Sommer stattfinden. Als Termin wurde der 28. August bis 6. September genannt. Das wäre drei Wochen vor dem geplanten Start des Autosalon Paris. Die traditionell in der Osterzeit öffnende Messe mit knapp einer Million Besuchern ist vor allem als Neuheiten-Show für den US-Markt von Bedeutung. In den vergangenen Jahren präsentierten auch die deutschen Hersteller für den US-Markt wichtige Modelle. Im vergangenen Jahr feierten so der Porsche 911 Speedster, das Mercedes-AMG GLC 63 Coupé, der Toyota Yaris oder der VW Tarok ihre Weltpremieren. In diesem Jahr sollten dort unter anderem der neue Ford Bronco sowie der VW ID.4 vorgestellt werden. In diesem Jahr feiert die New York Auto Show zudem ihr 120-jähriges Bestehen. In den kommenden Wochen sollen weitere Details zur geplanten Verschiebung genannt werden.

Wegen Corona: New York Auto Show verschoben
Wegen Corona: New York Auto Show verschoben
%d Bloggern gefällt das: