Allgemein

47 neue Ford-Funkstreifenwagen für Sachsen-Anhalt

Die Polizei in Sachsen-Anhalt geht ab sofort mit komplett neu gestalteten Funkstreifenwagen vom Typ Ford S-MAX auf Verbrecherjagd. Clemens Doepgen, Geschäftsführer Europa- und Regierungsangelegenheiten der Ford-Werke GmbH, übergab in Magdeburg 47 S-MAX-Funkstreifenwagen an den Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt Holger Stahlknecht.

Von Tim Westermann

Die Polizei entschied sich für den EcoBlue-Diesel mit 110 kW (150 PS). Der nach der Abgasnorm Euro 6d-Temp zertifizierte 2,0-Liter-Motor bringt seine Leistung über ein 8-Gang-Automatikgetriebe auf die Straße. Die Ausstattung entspricht den besonderen Anforderungen der Polizei und wurde von den Ford-Experten in enger Zusammenarbeit mit entsprechenden Zulieferern entwickelt. Eine Besonderheit der Fahrzeuge ist ein modernes Ladungssystem, das die umfangreiche polizeiliche Ausrüstung sicher und komfortabel unterbringt.

Clemens Doepgen bei der symbolischen Schlüsselübergabe an Holger Stahlknecht.
Clemens Doepgen bei der symbolischen Schlüsselübergabe an Holger Stahlknecht.

Ford wird zudem in den kommenden Jahren bis zu 1.200 S-MAX-Funkstreifenwagen an die Polizei in Nordrhein-Westfalen ausliefern.

„Die Polizei in Sachsen-Anhalt war eine der ersten Behörden, die sich für den Ford S-MAX als Funkstreifenwagen entschieden hat. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nach Nordrhein-Westfalen nun auch die Polizei in Sachen-Anhalt mit diesen vielseitigen Fahrzeugen ausrüsten dürfen. Wir sind fest davon überzeugt, dass sich die Kombination aus guten Fahreigenschaften, einfacher Bedienung und umfassender Praxistauglichkeit im anspruchsvollen Polizei-Alltag hervorragend bewähren wird“, so Clemens Doepgen.

%d Bloggern gefällt das: