Aktuelles

Der große Souverän

Mit über einer Million ausgelieferten Exemplaren ist der Touareg für Volkswagen ein wichtiger Marktfaktor. Die aktuelle Generation des Verkaufsschlagers bekommt mit dem V8 TDI nun ein neues Topmodell. Erste Fahrten mit dem 421 PS starken Volkswagen vermitteln vor allem einen Eindruck: Souveränität.

Von Björn-Lars Blank

Der typische Tourareg-Kunde ist 57 Jahre alt, lebt nicht in der Stadt und mag es eher souverän und gediegen, denn sportlich. Ein Indikator hierfür: 75 Prozent aller Touareg werden mit Anhängerkupplung ausgeliefert. Und gerade in dieser Käuferschicht sind leistungsstarke Turbodiesel nach wie vor sehr begehrt – darüber hinaus im restlichen Europa. Mit dem V8 kommt jetzt für die dritte Touareg-Generation ein neues Topmodell auf den Markt. Das Turbodiesel Aggregat stammt von Konzernschwester Audi. Im allradgetriebenen Touareg leistet dieses 421 Pferdestärken. Abgestimmt wurde das Kraftpaket von den Fahrwerksentwicklern in Wolfsburg. Serienmäßig mit Luftfederung und Wankausgleich ausgestattet, bringt der Top-Touareg die Leistung des maximalen Drehmoments von 900 Newtonmeter jederzeit sicher auf die Straße – oder den Schotter. Damit er sich angesichts der Assistenten und Federkomfort nicht zu neutral fährt, sondern Feedback an den Fahrer gibt, erlauben die Wolfsburger Fahrwerkstüftler dem Fahrzeug bewusst eine gewisse aber dezente Seitenneigung. 

Islands Wildnis dient als Kulisse für eine erste Ausfahrt mit dem V8 TDI. Vom Airport Keflavik aus geht es zunächst über die Schnellstraße in Richtung Südküste. Schwarzer Sand wie auf Hawaii sticht hier ins Auge, die Temperatur fällt mit 10 Grad indes weniger einladend aus. Auf Tour in Richtung Landesinnere wird das Hekla-Plateau erklommen. Der Hekla, laut Insulanern ein seit Jahren zum Ausbruch überfälliger Vulkan, prägt die Landschaft mit Lavagestein und Geröll. Off-Road Eigenschaften sind vom Touareg gefordert – auch mit Alufelgen, was im Normalfall jeder Autobesitzer vermeiden würde. Offiziell Off-Road ist die Fahrt trotz des extremen Untergrunds aber nicht: Die Pisten gehören zum eingetragenen Straßennetz Islands. Stundenlang geht es anschließend über Gestein und durch Bachläufe in Richtung Gullfoss-Wasserfall und Geysiren. Durchzugsstark präsentiert sich dabei der Motor, sehr souverän das Fahrwerk. Auch Bergpässe mit Schotter und Suppenschüssel-großen Schlaglöchern, Bachläufe oder steile Anstiege stellen den V8-Touareg vor keinerlei Probleme.

Dessen Herzstück ist der im V angeordnete Graphitguss-Zylinderblock. Der Achtzylinder (Typ EA898) verfügt über vier Liter Hubraum und ist mit zwei Turboladern ausgestattet. Im niedrigen Drehzahlbereich ist nur ein Abgasturbolader aktiv, was positive Effekte für den Verbrauch hat und das Ansprechverhalten des Motors optimiert. Ab 2.200 Umdrehungen in der Minute schaltet sich der zweite Turbo zu. Um Stickoxid-Emission zu reduzieren, sind im V8 Touareg ein NOx-Speicherkatalysator und ein SCR-System mit der bekannten AdBlue-Einspitzung verbaut. Der Verbrauch liegt bei 9,1 Liter auf 100 Kilometern (kombinierter WLTP-Wert). Bestellt werden kann der große Touareg zu Preisen ab rund 89.000 Euro. Insgesamt sind mittlerweile über eine Million Touareg ausgeliefert. Die erste Generation (2002 bis 2010) lief mit 471.264 Modellen erfolgreich an. Der Nachfolger (bis 2018) kam auf etwas bessere 472.922 Exemplare. Die aktuelle dritte Baureihe (ab 2018) wurde bis dato über 71.900-mal verkauft. Mit der „One Million“ Edition wird dieses Jubiläum nun gefeiert. Beim fast vollausgestatteten Sondermodell stehen drei Motoren zur Auswahl: ein V8 Turbodiesel und ein turbogeladener V6 als Benziner oder Diesel. 

%d Bloggern gefällt das: