Aktuelles

Beetle Sunshinetour 2019

War das der ultimative Geburtstag einer Legende? Am vergangenen Wochenende feierte die (New) Beetle-Gemeinde die erste Beetle Sunshinetour nach dem Ende der Produktion des beliebten Modells mit der direkten Design-Traditionslinie zur Marken-Ikone Volkswagen Typ 1 „Käfer“.

Von Alexander Voigt

Am 10. Juli 2019 krabbelte der letzte Beetle im mexikanischen Puebla vom Band. Lediglich das wechselhafte Ostseewetter trübte am Samstag ein wenig die Freude, bereits heute ein Fahrzeug zu besitzen und häufig auch zu lieben, das auf dem besten Weg ist, ein äußerst beliebter Young- und Oldtimer zu werden. Das erkennt man auf der traditionellen Festwiese der Beetle Sunshinetour, dem „Brügmanngarten“ in Travemünde, auf den ersten Blick. Mondäne Strandhotels stehen unmittelbar am Strand Spalier für hunderte, zum Teil liebevoll verzierte New Beetle und Beetle aus den Jahren 1997 bis 2019.

Außergewöhnliche Farben, Folierungen und Accessoires stechen aus der Menge hervor: Beetle mit einem kecken Augenaufschlag – einer kleinen Blende mit langen Wimpern für die Frontscheinwerfer, ganze Modell-Landschaften auf der tiefen Fläche oberhalb des Armaturenbrettes oder Komplett-Umbauten unter einem bestimmten Motto beweisen die Liebe zum besonderen Volkswagen Modell.

Viele Beetle-„Maniacs“ verbringen gleich einen ganzen Urlaub rund um die Sunshinetour an der Ostseeküste. So auch die beiden gebürtigen Wolfsburger Anja und Karsten Lucht – beide (49) und „nicht bei VW“ tätig, wie sie mit einem Augenzwinkern betonen. Eigentlich hatten sie den Beetle gar nicht als ihr neues Auto auf der Rechnung. Aber gleich das erste Platznehmen hinter dem Steuer überzeugte sie vom Gegenteil: Die Kopffreiheit und die Sportlichkeit aus dem „alten“ 1,4 Liter-TSI-Motor mit 160 PS gefielen sofort. Der Besuch der Sunshinetour 2015 führte zu der Entscheidung, ihr weißer Beetle könne nicht so „schlicht“ bleiben. Eine pink-blau-grüne Folierung einer Wolfsburger „Design-Schmiede“ machte ihn zu einem echten Hingucker. Dafür sorgen aber auch die beiden Mountain-Bikes am Heck. Ein Umbausatz und ein wenig Hilfe vom immerhin bei Volkswagen tätigen Sohnemann sorgten für eine Anhängerkupplung für einen Schlossträger, so dass die Luchts sich am Urlaubsort nicht nur auf vier Rädern sportlich bewegen müssen.

Niemals sind also alle der rund fünfhundert, teilnehmenden Fahrzeuge zeitgleich an der Promenade. Bei dem lässigen Familientreffen herrscht ein permanentes Kommen und Gehen. Ein kleines Budendorf und zahlreiche Sitzgelegenheiten verwandeln den Festplatz tagsüber in einen Biergarten. Auf einer Präsentationsfläche werden besondere oder außergewöhnlich üppig geschmückte Beetle allen Interessierten vorgestellt. Wenig später hatte der Wettergott ein Einsehen mit der Lebensfreude der Beetle-Gemeinde und ein Regenbogen über der Ostsee eröffnete den Festabend mit der familiären Disko direkt am Strand.

Volkswagen (Classic) unterstützt die Beetle Sunshinetour traditionell vielfältig. Auch in diesem Jahr brachten die Wolfsburger zahlreiche Beetle, New Beetle und Käfer mit nach Travemünde. Das älteste Modell war dieses Mal ein Hebmüller Käfer Cabriolet von 1949. Als stärkstes Modell war ein New Beetle RSi (die Nummer zwei von 250 gebauten) mit 165 kW / 225 PS aus dem Jahr 2000 zu sehen. Aber das schönste Mitbringsel war eine gefällte Entscheidung: 2020 wird die Beetle Sunshinetour wieder in Wolfsburg zu Gast sein. Und sicherlich wird erneut eine Fahrt durch das Volkswagen Stammwerk den Höhepunkt und die Kulisse für spektakuläre Bilder der Sunshinetour 2020 bilden. Angesichts dieser Neuigkeiten strahlte die Beetle-Community mit ihren mit Lichterketten und anderen Leuchtquellen geschmückten Fahrzeugen beim abschließenden, stimmungsvollen „Beetle Lichtermeer“ um die Wette.

%d Bloggern gefällt das: